Deutschland

Nürburgring Nordschleife


Besonderheiten

Auch die "grüne Hölle" genannt, enorme Streckenlänge, viele tückische Kuppen und wechselnde Fahrbahnbeläge.

Länge

20.832 m

Mindestbreite

10 m

Höhnenunterschied

ca. 300 m

Kurven

73 (Rechts 40 | Links 33)

Steigung/Gefälle

max. 17%/max.11%

Sanitäre Anlagen

Ja

Beschränkung Lautstärke

98 dB (A)

Fahrerlager

keine Angaben

Restaurant/Imbiss vor Ort

Ja

Die Rennstrecke

Seit ihrer Erbauung (1925 - 1927) genießt die Nordschleife den Ruf als furchteinflößende und unbarmherzige Strecke durch die Eifelwälder. Ein englischer Journalist, der die Nordschleife beim Eröffnungsrennen am 18. Juni 1927 besichtigte, kam gar zu dem Schluss, "dass man wohl einen torkelnden Riesen im Vollrausch losgeschickt hat, um die Strecke festzulegen". Der Formel-1-Pilot Sir John Young Jackie Stewart – immerhin drei mal Weltmeister in den Jahren 1969, 1971 und 1973 – war von der Strecke sogar derart beeindruckt, dass er ihr den Namen verpasste, den sie wohl nie mehr loswerden wird: "Grüne Hölle".

Kontaktdaten

Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG

tto-Flimm-Straße
53520 Nürburg

Tel: +49 (0) 800 / 2083200

www.nuerburgring.de